für schmerzfreie bewegung

3D-Wirbelsäulenvermessung

diers-formetric-3d4d-simulationsplattform.jpg

Die 3D-Wirbelsäulenvermessung ist eine rein optometrische Vermessung ohne Strahlenbelastung, mittels Rasterstereographie, die über die Oberflächenkrümmung auf die Stellung der Wirbelsäule und des Beckens im Raum bildgebend Informationen über Fehlhaltungen und Fehlstellungen gibt.

Bei folgenden Erkrankungen ist eine 3D- Messung sinnvoll:

adobestock_3984347.jpeg
  • Wirbelsäulenverkrümmungen
  • Skoliose oder Hohl- Rundrücken
  • muskuläre Dysbalancen
  • Überwachung physikalischer Therapiemaßnahmen
  • chronischer Rückenbeschwerden
  • rezidivierende Blockierungen
  • Beinlängendifferenzen
  • bei einseitiger körperlicher sportlicher Belastung
  • zur Anpassung und Überprüfung aktiver propriozeptiver Spezialeinlagen

Bei folgenden Krankheiten können die aktivierenden Einlagen eingesetzt werden:

medreflexx-fersensporn-einlage-kurz.jpg
  • Platt- und Hohlfuß
  • Fersensporn
  • X und O Beine
  • Instabilität der Kniegelenke
  • Asymmetrie der Hüfte und der Schulter
  • Hyperlordose, Rund- bzw. Hohlkreuz
  • Fehlstatik der Wirbelsäule mit Seitenabweichung und Rotationen
  • Skoliosen
  • Kiefergelenksfehlstellungen und Dysfunktionen (Cranio mandibuläre Dysfunktion)
  • Schlechter Venen- und Lymphrückfluss